Protokoll Jahreshauptversammlung 2017

Project Description

Foto: Der neue Vorstand des GAL – Vereins Gerd Guntermann, Klaus Flock, Martina Weihrauch und Ernest Kellern (von links)

Am Dienstag 10. Oktober um 20 Uhr fand die Jahreshauptversammlung des GAL – Vereins in der frisch renovierten Taverne / Schlossbergkeller statt.

Nach der Begrüßung gab es einen ausführlichen pointierten Rückblick, in dem noch einmal daran erinnert wurde, welche Aktivitäten 2017 stattgefunden haben. So gab es in diesem Jahr im Winter den Neujahrsempfang und eine Begehung Bergheim – West, im Frühjahr eine Nachtigallenführung am Wieblinger Naturschutzgebiet, einen Stand am 1. Mai auf dem Marktplatz, im Mai eine Veranstaltung zum Thema „Parken in Heidelberg“, im Juni eine Führung mit dem ehemaligen Bauamtsleiter der Universität Rolf Stroux über das Uni-Gelände im Neuenheimer Feld und im Sommer drehte der Vorstand ein Video zum Thema „Heimat“ für die Veranstaltung „Heimatgestalten“.

Anschließend gab es vom Kassierer einen Überblick über die Finanzen des Vereins. Die Kassenprüfer*innen bestätigten die Richtigkeit der Belege und Konten und sowohl der Kassierer als auch der Vorstand konnten entlastet werden.

Danach wurden die satzungsgemäßen Wahlen durchgeführt und ein neuer Vorstand gewählt. Klaus Flock, Gerd Guntermann, Ernest Kellner und Martina Weihrauch stellten sich wieder zur Wahl und alle wurden in ihrem Amt bestätigt.

Im Anschluss daran berichteten Stadtrat Hans-Martin Mumm, Stadträtin und Fraktionsvorsitzende Judith Marggraf sowie Stadtrat Michael Pfeiffer über die derzeit großen, wichtigen   Themen in den gemeinderätlichen Gremien wie der Masterplan Bergheim – West, die Konversionflächen mit dem Umzug des Karlstorbahnhof, die drei geplanten Großbaustellen (Großsporthalle, Stadthalle, Konferenzzentrum) und der Masterplan Neuenheimer Feld. Auch über die erfolgreichen Anträge „Coffee-to-go Becher“ und „Kinderbeauftragte“ wurde berichtet. Die Mitglieder konnten die Stadträt_innen über diese aktuellen politischen Themen befragen, mit ihnen diskutieren und weitere Anregungen mit auf den Weg geben.


JHV_2017_Folie1
JHV_2017_Folie2
JHV_2017_Folie3
JHV_2017_Folie4
JHV_2017_Folie5
JHV_2017_Folie6
JHV_2017_Folie7
JHV_2017_Folie8
JHV_2017_Folie9
JHV_2017_Folie10
JHV_2017_Folie11
JHV_2017_Folie12

Unser Filmbeitrag zu „Heimatgestalten“ ist hier verfügbar


Protokoll der Jahreshauptversammlung der Grün-Alternativen Liste Heidelberg (GAL) am 10. Oktober 2017

Ort: Taverne / Schlossbergkeller
Beginn: 20:10 Uhr Ende: 21:40 Uhr
Anwesende: siehe Anwesenheitsliste

Top 1 Begrüßung:
Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit durch Martina Weihrauch. Sitzungsleitung Martina Weihrauch, Protokoll Cornelia Kenntner. Danach berichtete Martina Weihrauch ausführlich über die Aktivitäten im Jahr 2017 anhand einer Powerpoint Präsentation.

Top 2 Bericht des Kassierers:
Der Kassierer Ernest Kellner erläuterte den Kassenbericht für 2016 und die mittelfristige Finanzplanung auch hinsichtlich der Wahl 2019 anhand von Folien. Es gab keine Fragen dazu.
Der GAL Verein hat derzeit 62 Mitglieder.

Top 3 Bericht der Kassenprüfer_innen:
Judith Marggraf liest den Kassenprüfbericht von Gabriele Faust-Exarchos und Christoph Nestor vor. Beide waren entschuldigt. Darin erklären sie, dass sie die Kasse geprüft und keine Beanstandungen festgestellt haben. Alle Unterlagen und Belege lagen vollständig vor.
Hans Martin Mumm beantragt die Entlastung des Vorstandes.

Top 4 Entlastung des Vorstandes:
Der Vorstand wurde einstimmig bei vier Enthaltungen entlastet. Die Abstimmung erfolgte mittels Handzeichen.

Top 5 Neuwahlen des Vorstandes:
Zum Wahlleiter wurde Michael Rosler gewählt. Es kandidierten die vier bisherigen Vorstände Martina Weihrauch, Ernest Kellner, Gerd Guntermann und Klaus Flock.
Eine geheime Wahl wurde nicht beantragt, es wurde einstimmig eine offene Wahl beschlossen. Anschließend wurden die vier Vorstände in getrennten Wahlgängen einstimmig per Handzeichen mit jeweils einer Enthaltung des Betroffenen gewählt. Ernest Kellner wurde wieder als Kassierer gewählt.

Als Kassenprüfer wurden Gabriele Faust-Exarchos und Christoph Nestor wieder gewählt. Alle Gewählten nahmen die Wahl an.

Judith Marggraf bedankte sich im Namen aller für die engagierte Arbeit des Vorstandes und überreicht individuelle Präsente.

Top 6 Bericht aus der Fraktion:
Unsere Mitglieder im Gemeinderat Hans-Martin Mumm, Judith Marggraf und Michael Pfeiffer berichteten über die derzeit großen, wichtigen Themen im Gemeinderat wie:

  • Masterplan Bergheim – West, war Antrag der GAL Fraktion (Verlegung des Betriebshofs, Radbrücken – wie kommt man von Bergheim aus da drauf, Landfriedgelände, Verkehr Ernst-Walz-Brücke, Mittermaierstraße, Gentrifizierung des Stadtteils)
  • Masterplan Neuenheimer Feld
  • Konversionsflächen – hier auch der Umzug Karlstorbahnhof
  • die drei geplanten Großbaustellen (Konferenzzentrum, Großsporthalle, Stadthalle – fraglich der Finanzaufwand und inhaltliche Konzeption aller drei als Eventhalle, zu wenig Informationen für Gemeinderat)

Außerdem berichteten sie über die erfolgreichen Anträge „Coffee-to-go Becher“ und „Kinderbeauftragte“

Die Mitglieder konnten die Gemeinderät_innen zu diesen aktuellen politischen Themen befragen, mit ihnen diskutieren und weitere Anregungen mit auf den Weg geben. Frieder Rubik wünscht sich, dass sich der BBR hinsichtlich des Masterplans NF aktiv aufstellt, dass die Stadt die Verkehrsplanung für das gesamte Stadtgebiet langfristig anlegt und in der Klimapolitik aktiver agiert. Die Koordinierung der BBR hinsichtlich des Vorgehens beim Masterplan NF sagte Judith Marggraf zu, hierfür möchte Sie die BBR zum Gespräch und Informationsaustausch einladen.

Top 7 Verschiedenes:
Gerd Guntermann sowie Christoph Nestor verwiesen noch auf anstehende Veranstaltungen (Veranstaltung von Amnesty International am 13.10.2017 20 Uhr im Literaturcafé und „Aktionswoche gegen Armut“ vom 12.10 – 22.10.2017)

Sitzungsleitung: Martina Weihrauch                                                                     Protokoll: Cornelia Kenntner

 

Project Details