Sie sind hier

Sicherheitsaudit

Es kommt Bewegung in das Thema Sicherheit im Straßenverkehr. In den nächsten 2 Jahre wird ein unabhängiger Auditor im Stadtgebiet unterwegs sein und Schwachstellen benennen sowie Vorschläge für Verbesserungen machen.

Aber auch schon innerhalb dieser Zeit wird es Verbesserungen geben. Viele Probleme, insbesondere im Schul- und Kindergartenumfeld, werden von den Eltern selbst verursacht. In Schweden wurde schon 1997 "Vision Zero" beschlossen, 0 Verkehrstote im Jahre 2050. Und dafür wird viel getan z.B. autofreie Innenstädte.

Nicht der Verkehrsteilnehmer muss für Sicherheit sorgen, sondern das Verkehrssystem. Anders gesagt: Weil Menschen jeden Alters nicht bereit sind, sich im Verkehr durchgängig vernünftig zu verhalten, muss das System eben komplett idiotensicher gemacht werden. Die Verantwortung dafür liegt nicht mehr beim einzelnen Straßennutzer, sondern beim Straßenbauer und Verkehrsplaner.

Eine sichere Stadt ist diejenige, in der Kinder mit dem Autoverkehr gar nicht erst in Konflikt geraten können.

Innerhalb der nächsten 24 Stunden wird der Straßenverkehr rund 3800 weitere Todesopfer fordern. Auf den Straßen der Welt ist jeder Tag wie ein 9/11. (z.T.Quelle:der Spiegel)