Konversion Südstadt: Rückfragenkolloquium zur Mehrfachbeauftragung MTV West und Sickingenplatz

Lade Karte ...

Datum/Zeit
18.12.2017 13:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Markushaus


Öffentlicher Austausch zwischen Planern und Fachjury am 18. Dezember im Markushaus

Am Montag, 18. Dezember 2017, um 13 Uhr findet das Rückfragenkolloquium zur Mehrfachbeauftragung Sickingenplatz / MTV-West und Neubau Polizei im Markushaus in der Südstadt statt. Hier können die teilnehmenden Fachbüros Fragen zum Wettbewerb an die Stadt Heidelberg beziehungsweise an Vertreter der Jury richten. Die Bürgerinnen und Bürger sind als Zuhörer willkommen.

Hintergrund: Die Areale MTV West und Sickingenplatz sind die letzten „weißen Flecken“ auf dem Südstadt-Areal. Bei einem Bürgerforum am 14. September wurden bereits Anregungen für eine Aufgabenstellung gesammelt, die vor kurzem an die sechs ausgewählten Planungsbüros verteilt worden ist. Die Büros sollen dann im Februar 2018 ihre städtebaulichen Entwürfe abgeben.

Das Areal Sickingenplatz liegt ganz im Südwesten der Konversionsfläche an der Sickingenstraße. Die Bestandsgebäude sollen abgerissen werden. Stattdessen sollen 250 Wohneinheiten entstehen. In den Erdgeschosszonen können ergänzende Nutzungen zur Belebung des Quartiers vorgesehen werden. Bei MTV West – zwischen dem künftigen Park um die ehemalige Kommandantur (geplantes Mark-Twain-Center) und den Kleingärtenanlagen – soll ebenfalls ein Wohngebiet entstehen. Vorgesehen sind hier 150 Einheiten. Bauherr bei beiden Arealen ist die MTV Bauen und Wohnen GmbH. Zudem werden von den Büros städtebauliche Vorschläge für ein neues Verwaltungsgebäude auf der künftigen Fläche der Polizei erwartet. Das Polizeipräsidium Mannheim wird mehrere Bestandsgebäude – darunter das ehemalige NATO-Hauptquartier – auf der Fläche übernehmen und mit einem Neubau ergänzen.