„Die neue Krise der Städte“ „Bilanz der Wohnungspolitik – in Heidelberg und in der Region “

Lade Karte ...

Datum/Zeit
23.09.2020 20:00

Veranstaltungsort
Halle 02


Am Mittwoch, den 23. September 2020 in der Halle 02, Zollhofgarten 2 (Haltestelle HBF-Süd)

20 Uhr öffentliche Veranstaltung

„Die neue Krise der Städte“

„Bilanz der Wohnungspolitik – in Heidelberg und in der Region “

Die Versammlung findet mit einem Hygienekonzept statt. Die Besucher werden gebeten, eine Alltagsmaske mitzubringen.

 

 

  • „Bilanz der Wohnungspolitik“

Es wurden 10 Gäste um ein Kurz-Statement zum Thema „Bilanz der Wohnungspolitik in Heidelberg und der Region“ gebeten:

a) Klaus Bowe, Vorstandsmitglied Obdach e.V.

b) Stefanie Burke-Hähner, GF AWO-Heidelberg

c) Peter Bresinski, GGH

d) Andreas Epple, Epple GmbH

e) Andreas Gissler, Heidelberger Bau- und Wohnprojekte

f) Kathrin Himmelmann, Frauenhaus Heidelberg

g) Carla Jung-König, IBA Heidelberg

h) Mathias Meder, Leiter Wohnungslosenhilfe SKM Heidelberg

 

  • „Die neue Krise der Städte“

Danach wird Professor Ernst Hubeli aus Zürich zum Thema „Die neue Krise der Städte“ seinen Vortrag halten.

Professor Ernst Hubeli, geboren 1947, studierte Städtebau und Architektur. Er war Leiter des Instituts für Städtebau an der TU Graz und 1982 bis 2000 Chefredakteur der renommierten schweizerischen Architekturzeitschrift “werk, bauen und wohnen”.

Seit 1982 ist er Mitinhaber des Architekturbüros Herczog Hubeli in Zürich, das sich seit vielen Jahren mit Bauten und Projekten an den Nahtstellen von Urbanismus, Architektur und Kulturpolitik befasst.

Er ist seit 2013 im Kuratorium der IBA Heidelberg und hat jüngst ein Aufsehen erregendes aktuelles Buch zur Wohnungspolitik mit dem Titel „Die neue Krise der Städte“ geschrieben.

Literaturtipp: Die neue Krise der Städte, Ernst Hubeli , Rotpunktverlag 2020, ISBN 978-3-85869-865-0

Hörtipp (Interview Hubeli DLF): https://www.podcast.de/episode/434771379/Ernst+Hubeli%3A+%22Die+neue+Krise+der+St%C3%A4dte.+Zur+Wohnungsfrage+im+21.+Jahrhundert%22/

Leave Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.