Protestcamp vom 18.-23. Januar vor dem Heidelberger Rathaus!

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
18.01.2022 - 23.01.2022 0:00

Veranstaltungsort
Marktplatz


Protestcamp vom 18.-23. Januar vor dem Heidelberger Rathaus!

Du hast von der Situation an der polnisch-belarusichen Grenze gehört? Bist schockiert, dass dort Menschen als “Waffen” instrumentalisiert werden? Entrüstet, dass die EU und Deutschland das zulassen und dabei wissend in Kauf nehmen, dass Menschen sterben? Oder fragst du dich, was eigentlich aus den Menschen in den Lagern auf Lesbos geworden ist? Bist du entsetzt über die Zustände dort? Enttäuscht, dass auch die neue Ampelkoalition weiterhin auf Abschottungspolitik setzen wird und Menschen an unseren Außengrenzen sterben lässt?

Dann komm ab dem 18. Januar auf den Markplatz in Heidelberg. Dort errichten wir bis einschließlich 23. Januar ein Protestcamp. Mit Zelten mitten in der Innenstadt wollen wir Politik und Gesellschaft zum Hinsehen zwingen. Mit einem Open Museum wollen wir einen Fokus auf die Lage an der polnisch-belarusischen Grenze setzen und gleichzeitig die aktuelle Situation in den Lagern an den EU-Außengrenzen zeigen. Wir fordern nach wie vor die sofortige Evakuierung aller Lager an den Außengrenzen und die Aufnahme der schutzsuchenden Menschen! Komm dazu und sei mit uns präsent – egal ob für 30 Minuten oder 3 Tage am Stück. Lasst uns gemeinsam auf die menschenverachtende Abschottungspolitik der EU aufmerksam machen und nicht länger wegsehen, wie Europas Grenzen töten.

Weitere Infos zum Programm folgen in den nächsten Wochen. Wir nehmen die Corona Situation ernst und werden ein ausgefeiltes Hygienekonzept erarbeiten. Wenn du dich schon vor Start des Camps engagieren möchtest und Lust hast uns in der Planung zu unterstützen, schreib uns gerne eine PN an 01573-9278453!

Wir freuen uns, dich vom 18.-23. Januar vor dem Heidelberger Rathaus zu sehen!

www.solicamp.de

Leave Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.