Open Dykes* 2020: Aktionswochen vom 22. Juli bis 7. August

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
22.07.2020 - 07.08.2020 0:00

Veranstaltungsort
Heidelberg


Open Dykes* 2020: Aktionswochen vom 22. Juli bis 7. August
Programm setzt Lebensrealitäten von lesbischen, queeren und frauenliebenden Frauen* in den Fokus

Auch wenn der jährlich stattfindende Dyke* March in diesem Jahr ausfallen muss, feiern die Aktionswochen Open Dykes* die Sichtbarkeit lesbischer, queerer und frauenliebender Frauen*. Ein facettenreiches Programm setzt ab dem heutigen Mittwoch, 22. Juli, bis Freitag, 7. August 2020, sowohl online wie offline die Lebensrealitäten von lesbischen, queeren und frauenliebenden Frauen* in den Fokus und lädt zu Diskussionen ein. Die Aktionswochen finden im Rahmen der Bewerbung der Stadt Heidelberg um die Aufnahme in das Rainbow Cities Network statt. Die Stärkung der Sichtbarkeit, gesellschaftlichen Teilhabe und Akzeptanz lesbischer, queerer und frauenliebender Frauen* ist zentrales Thema der Veranstaltungswochen. Das Rainbow Cities Network ist ein internationaler Zusammenschluss von Städten, die sich dafür einsetzen, dass lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, transgender, intersexuelle und queere Menschen selbstverständlicher Teil der Stadtgesellschaft sind. Als deutlich sichtbares Zeichen der Wertschätzung von Vielfalt werden am Heidelberger Rathaus auch 2020 die Regenbogenfahnen gehisst.

Den Auftakt der Reihe macht die Online-Veranstaltung „Gleichberechtigung im Asylverfahren“ am Mittwoch, 22. Juli, 18 Uhr, die auf Zoom und Facebook live verfolgt werden kann. In einem Vortrag mit anschließender Diskussion wird die strukturelle Diskriminierung von schwarzen lesbischen und queeren geflüchteten Frauen* thematisiert. Als erster Höhepunkt findet am Samstag, 1. August, die Fahrrad-Demonstration „Dykes* on Bikes“ statt. Unter Einhaltung der Abstandsregelungen und Hygienevorschriften wegen des Coronavirus startet die Demonstration um 15.30 Uhr auf dem Universitätsplatz.

Am Montag, 3. August, findet ab 19 Uhr der Diskussions- und Filmabend „Wild Nights with Emily“ im Filmkunsttheater Gloria statt. Die Aktionswochen enden mit zwei Veranstaltungen in Kooperation mit der Sommerbühne des Kulturhauses Karlstorbahnhof: Am Donnerstag, 6. August, findet ab 19 Uhr ein Diskussionsabend zur „Sichtbarkeit von lesbischen und queeren Frauen*“ mit anschließender Lounge statt. Als letzter Höhepunkt tritt am Freitag, 7. August, um 19 Uhr in einer Veranstaltung nur für Frauen* die Aktivistin und Musikerin Lia Şahin auf. Daneben gibt es eine Drag-(King-)Performance und ein DJ-Set des Zena-Kollektivs.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Es besteht jeweils ein Hygiene- und Sicherheitskonzept. Für alle Veranstaltungen ist – mit Ausnahme der Fahrrad-Demonstration – vorab eine Anmeldung notwendig: per E-Mail an lsbttiq@heidelberg.de unter Angabe von Vor- und Nachnamen, Adresse und E-Mail-Adresse oder Handynummer aller teilnehmenden Personen einer Gruppe. Weitere Informationen zum Programm sind online zu finden unter www.queeres-netzwerk-hd.de und www.heidelberg.de/antidiskriminierung > Aktionswochen Open Dykes*.

Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg in Kooperation mit dem Queeren Netzwerk Heidelberg und Mosaik Deutschland e.V. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.